31. Oktober 2017: 500 Jahre Reformation – Ev. Kirchengemeinde Fischbach lädt ein


... zum Festgottesdienst um 10 Uhr und zum Mitfeiern des Jubiläums während der Nacht der Reformation am Abend des 31. Oktober 2017.

Am Dienstag, den 31. Oktober 2017, ist ein halbes Jahrtausend vergangen, seit Martin Luther mit seinen 95 Thesen den damals üblichen Ablasshandel kritisierte und beim Studium der Bibel ein neues Verständnis von Gottes Gerechtigkeit erkannte.

 

Festgottesdienst:

Um 10 Uhr findet in der Ev. Kirche Fischbach ein feierlicher Gottesdienst unter Beteiligung von Konfirmandinnen und Konfirmanden statt.

 

Nacht der Reformation – „Musik und Texte rund um Luther“:

Unter diesem Motto lädt die Ev. Kirchengemeinde am 31. Oktober 2017 ab 19 Uhr zu einem abwechslungsreichen Abend ein. Die Fischbacher Kirche ist mit weiteren rund 50 offenen Kirchen im Saarland von 19 bis 23 Uhr an der „Nacht der Reformation“ beteiligt. Die Struktur des Ablaufs mit Einheiten zum Zuhören und Pausen für Gespräche ermöglicht es, auch nur einen Teil des Programms mitzuerleben oder später dazuzukommen.

Musikalisch tragen verschiedene Ensembles und Solisten mit ihrem Können zum Abend bei. Die Streichergruppe der Musikschule im Sulzbach- und Fischbachtal unter der Leitung von Katrin Müller-Zerfaß spielt den „Winter“ aus A. Vivaldis Vier Jahreszeiten, Solist ist Simon Schweitzer. Die Chorgemeinschaft Fischbach-Herrensohr, Leitung Benedikt Wesner, und der ökumenische Projektchor, Leitung Ralf-Michael Becker, singen aus ihrem Repertoire. Organist Simon Graeber und die Solistinnen Karlīne Cīrule, Sopran; Christina Ewald, Blockflöte und Anne Clement, Viola da Gamba/Blockflöte spielen klassische Stücke.

Eingefügt werden Texte, die auf bekannte Zitate Martin Luthers eingehen oder manche Zuhörer mit seiner Urheberschaft überraschen werden. In den Pausen können eigens gebrautes Lutherbier und Lutherbrot sowie andere Leckerbissen verkostet werden, fast wie aus der Küche Katharina von Boras.

Herzlich Willkommen allen Interessierten – lassen Sie uns das Reformationsjubiläum gemeinsam feiern!





Zurück